5 einfache Schritte, um mit Amazon Drop Shipping online Geld zu verdienen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Plattformen, um online Geld zu verdienen. Eine davon, die in letzter Zeit an Beliebtheit gewonnen hat, ist der Direktversand über Amazon. Viele Leute verdienen mit diesem Geschäft Tausende von Dollar.

Der Direktversand hat seine Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Online-Shop, in dem Sie die Waren in Ihrem Geschäft lagern und versenden müssen, wenn Sie eine Bestellung erhalten.

Hier sind 5 einfache Schritte für den Einstieg, wenn Sie überlegt haben, sich in ein Drop-Shipping-Geschäft zu wagen.

1. Konto bei Amazon als Verkäufer eröffnen.


Die wichtigste Maßnahme für den Beginn des Drop-Shipping-Geschäfts ist die Eröffnung eines Amazon-Kontos als Verkäufer. Es gibt zwei Arten von Konten, die Sie eröffnen können: Professionelle und individuelle Konten. Wenn Sie anfangen und nicht sicher sind, mehr als 40 Produkte pro Monat zu verkaufen, wird empfohlen, dass Sie sich für das Einzelkonto entscheiden. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Vor- und Nachteile eines Kontos kennen, für das Sie sich entscheiden.

Die folgenden Vor- und Nachteile helfen Ihnen bei der Entscheidung, für welches Konto Sie sich anmelden möchten:

Für Einzelkonto:

Es ist Ihnen nicht gestattet, Dienste von Drittanbietern wie Repricers und Inventory Lab zu nutzen.
Sie sind nicht berechtigt, Ihr Produkt in der Kaufbox aufzulisten.
Sie können sich nicht bewerben, um Ihr Produkt in eingeschränkten Kategorien von Amazon-Geschäften aufzulisten.
Pro verkauftem Artikel fällt eine Gebühr von 0,99 USD an.

Für den professionellen Account:

Mithilfe einer Tabelle können Sie in der Seller Central verschiedene Artikel gleichzeitig hochladen.
Sie haben Zugriff auf weitere Berichte in der Verkäuferliste.
Weietrhin haben Sie Berechtigung, Ihr Produkt in der Buy Box aufzulisten.
Außerdem können Sie sich anmelden, um Ihre Produkte in eingeschränkten Kategorien aufzulisten.
Sie zahlen eine monatliche Gebühr von 40 USD zuzüglich der Gebühr von 0,99 USD pro verkauftem Artikel. In der EU entsprechend in Euro.
Und Sie können neue Produktseiten für Ihre Produkte erstellen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Sie Ihr Konto jederzeit aktualisieren können.

2. Finden Sie die besten Low-Cost-Drop-Ship-Lieferanten.

Die meisten Drop-Shipper machen mit der besten Plattform einen guten Gewinn – Salehoo, um perfekte Drop-Shipper für Produkte zu finden, die sie verkaufen möchten.

Melden Sie sich zunächst bei einem bezahlten Salehoo-Konto an, um die besten Tools und Funktionen zu nutzen. Suchen Sie nach Direktversendern in Ihrer Nähe, die mit geringeren Versandkosten schneller versenden können.

Es ist ratsam, diese Plattform zu verwenden, da die meisten Lieferanten kein Budget für Social Media Marketing haben, sondern die Marketingkosten auf die Senkung der Produktkosten übertragen. Daher würden sie lieber Salehoo abonnieren als Google-Marketing betreiben.

Außerdem werden die Zulieferer mehr Anstrengungen unternehmen müssen, um mit PPC-Marketing erfolgreich zu sein, sodass sie eine dedizierte Plattform dafür bevorzugen.

3. Suchen Sie nach kostengünstigen, aber umsatzstarken Produkten.

Wenn Sie einen Lieferanten finden, der Ihren Spezifikationen entspricht, durchsuchen Sie seinen Katalog nach Artikeln, die nicht teuer sind, sich aber auch sehr gut verkaufen. Stellen Sie sicher, dass der Preisunterschied zwischen dem, was für diesen Artikel bei Amazon angeboten wird, und dem, was der Anbieter verkauft, so groß ist, dass Sie einen gewissen Gewinn erzielen.

Selbst wenn Sie sich dafür entscheiden, für Verkäufer außerhalb der Salehoo-Plattform zu suchen, ist das Wichtigste, dass der Profit ausreicht, um die Kosten in Zeit und Geld zu decken.

4. Schreiben Sie detaillierte und suchmaschinenoptimierte Titel und Beschreibungen auf Amazon.

Nachdem Sie mit Ihren Produkten fertig sind, führen Sie sie in Ihrem Amazon-Shop auf. Stellen Sie sicher, dass Sie SEO-Produktbeschreibungen schreiben, damit Ihre Produkte im Suchergebnis von Amazon einen hohen Stellenwert haben.

5. Beginnen Sie mit der Vermarktung Ihrer Produkte mithilfe eines anderen digitalen Marketing-Systems.

Sie können das Marketing an Freiberufler auf Plattformen wie unserem Market auslagern.

Vertrauen Sie mir, Drop Shipping ist nicht so schwer, wie es scheint. Sie müssen nur einen Schritt machen!

Hat Dir der Beitrag geholfen?

Um zu bewerten, klicke auf den Stern!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Ergebnis:

Schreibe einen Kommentar